Wie bereits durch eine Pressemitteilung der Antifa Essen Z bekannt gemacht wurde, hat der Essener Kreisverband der extrem rechten NPD am Jahrestag der Pogromnacht eine Kundgebung in Essen-Borbeck angemeldet. Diese soll zwischen 19 und 20 Uhr auf dem so genannten Germaniaplatz stattfinden. Bereits im letzten Jahr erlaubte die örtliche Polizei eine Kundgebung mit rund 20 Neonazis, die mit brennenden Fackeln das Pflichtlied der Hitlerjugend („Ein junges Volk steht auf..“) sangen.

Wir werden unsere Kundgebung wie geplant ab 17 Uhr in Duisburg durchführen. Anschließend wollen wir geschlossen nach Essen-Borbeck fahren und uns den Protesten gegen diese skandalöse Kundgebung anschließen.